Große Frühjahrs-Auktion vom 19.-21. April 2018

Sehr verehrte Kunden,

wir freuen uns Ihnen auch diesmal unseren neuen Katalog mit einem sehr umfangreichen Angebot an Kunst und Antiquitäten präsentieren zu können.

In der diesjährigen Frühjahrs-Auktion vom 19. bis 21. April werden wieder über 2500 Objekte aus verschiedenen Jahrhunderten im Allgäuer Auktionshaus Kühling zur Versteigerung angeboten. Aus den unterschiedlichen Rubriken und Kategorien wie Gemälde, Graphiken, Zeichnungen, Religiöse Kunst und Skulpturen stehen qualitativ hochwertige Werke auf dem Versteigerungsprogramm. Auch Sammler und Liebhaber von Porzellan-, Keramik-, Glas- und Silberobjekten sowie von Spielzeug, Schmuck, antiken Möbeln und Teppichen finden bei der Auktion wieder ein breites Warensortiment vor. Darüber hinaus kommen ca. 80 Positionen antiker Werkzeuge zum Aufruf.

Zur Vorbesichtigung der Objekte lädt das Allgäuer Auktionshaus Kühling vom 9. bis 18. April 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr (auch sonntags) und eingeschränkt an den Auktionstagen ab 10 Uhr in die Königstraße 17 in Kempten ein.

Zu den Objekten sind in unserem Online-Katalog Abbildungen und Beschreibungen hinterlegt. Gerne stehen wir für weitere Auskünfte, wie Zustandsberichte, detailliertere Informationen oder größere Fotos zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. E-Mail: info@allgaeuer-auktionshaus.de oder Telefon: 0831-564253-0.

Um in unserem Online-Katalog zu stöbern, benötigen Sie keinerlei Zugangsdaten. Erst für die Abgabe von Geboten ist die Registrierung im Kundenbereich notwendig. Sie erhalten dann eine Kundennummer und ein persönliches Passwort. Mit diesen Daten ist es Ihnen möglich, direkt über unsere Internetseite Ihre Gebote abzugeben und uns zu übermitteln.

Die Rubrik der Gemälde bietet ein breites Angebot interessanter Arbeiten aus mehreren Jahrhunderten. Hier besticht, ebenso durch ihre Größe wie die Qualität der Darstellung, eine dem Augsburger Barockmaler Johann Georg Bergmüller (1688 - 1762) zugeschriebene Arbeit. Das ovale Bild "Szene aus dem Leben der Heiligen Monika" (Öl/Lwd, doubl., 184 x 117 cm) wird mit einem Limitpreis von 7.000 € aufgerufen.
Die Münchener Schule ist mit mehreren namhaften Künstlern vertreten. Darunter befinden sich gleich drei Gemälde von Karl Stuhlmüller (1859 - 1930) u.a. mit der sehr gefragten Darstellung eines winterlichen Viehmarktes in Dachau (14,5 x 32,5 cm, Öl/Lwd). Das Gemälde kann zu dem Startpreis von 2.000 € ersteigert werden. Ein Gemälde von Otto Gebler (1838 - 1917) zeigt eine Hirtin mit Schafherde an einem Weiher (Öl/Holz, 21,5 x 29,5 cm) und kommt mit 3.900 € in die Auktion. Ein typisches Beispiel der Genremalerei des 19. Jh. ist das Gemälde "Jagdstube mit Jäger und Hunden" (Öl/Holz, 42,5 x 52 cm) von Adolf Eberle (1843 - 1914). Der Limitpreis beträgt 4.800 €. Josef Wenglein (1845 - 1919) ist mit einer großformatigen Arbeit (108,5 x 156 cm) mit dem Titel "Gewitterlandschaft mit Kühen an einem Gewässer" vertreten. Das Gemälde kann zum Limitpreis von 3.800 € erstanden werden. Auch eine Gouache von Edward Cucuel (1875 - 1951) "Picknick im Park" (35 x 40 cm) wird in der Auktion zum Startpreis von 3.000 € aufgerufen. Für diese Arbeit liegt eine Echtheitsbestätigung von Helmut Krause vor.
Großformatige Landschaftsgemälde u.a von Emil Theodor Richter (1801 - 1878), "Blick wohl auf die Kanisfluh im Bregenzerwald" (Öl/Lwd, 84 x 120 cm) und dem Karlsruher Maler Max Wilhelm Roman (1849 - 1910), "Engelberg - Schweiz", (Öl/Lwd, 105 x 144 cm) werden mit 6.000 €, bzw. 1.500 € angeboten.
Von dem Berliner Maler Eduard Hildebrandt (1818 - 1869) stammen zwei Gemälde mit Teilansichten von Kairo (je Öl/Lwd, 53 x 43 cm). Beide Bilder kommen zusammen für den Startpreis von 1.200 € in die Auktion.
Die Düsseldorfer Schule ist mit einem typischen Gemälde von Julius Paul Junghans (1876 - 1958) vertreten. Das Bild "Rastende Hirtin mit Ziegen" (106 x 160 cm, Öl/Lwd) kann zum Limitpreis von 2.200 € ersteigert werden.

In der Kategorie der altmeisterlichen Graphik befinden sich zwei besonders namhafte Künstler. Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606 - 1669) ist mit zwei Radierungen in der Auktion vertreten. Ein für Rembrandt typisches und häufig gebrauchtes Motiv war die Darstellung bärtiger Männer, vorzugsweise in orientalische Gewänder gekleidet. Das Bild "Bärtiger Mann mit Samtkappe" (Blatt 9,7 x 8,5 cm) kann für den Limitpreis von 1.800 € erstanden werden. Ein weiteres beliebtes Sujet Rembrandts waren biblische Motive, wie "Die Verkündigung an die Hirten" (Blatt 26,6 x 22 cm) bezeugt. Diese Graphik wird mit € 800 aufgerufen.
Als Zeitgenosse Rembrandts ist der ebenfalls niederländische Künstler Jan van de Velde II (1593 - 1641) zu nennen. Seine Radierung "Hexensabbat" (21,5 x 29 cm) wird mit dem Startpreis von 400 € angeboten.

Die Rubrik Religiöse Kunst, Volkskunst bietet Liebhabern von Skulpturen, Ikonen oder Andachtsobjekten einige schöne und aufwendig gestaltete Objekte. Dazu zählt u.a. eine Figurengruppe aus dem 18. Jahrhundert. Die Darstellung eines männlichen Heiligen mit Kind und der über ihm schwebenden Muttergottes ist, auch in ihrem restaurierten Zustand, ein schönes Beispiel barocker Sakralkunst. Die in einen Glasschrein (H= 71,5 cm) installierte Gruppe kann für den Startpreis von 500 € erworben werden. Zwei weitere Zeugnisse der religiösen Kunst des Barock sind die Büsten des Hl. Petrus und des Hl. Paulus (H= je 28 cm), welche zusammen mit einem Aufrufpreis von 400 € in die Auktion kommen.

Das Angebot von über 70 Positionen antiker Möbel bietet ein paar besonders schöne und erwähnenswerte Stücke. Zu nennen sei hier eine dreiteilige Sitzgruppe aus dem Haus "J. u. J. Kohn". Die Möbel wurden von dem Designer Josef Hoffmann (1870 - 1956) für die Firma Kohn (Österreich-Ungarn) entworfen. Hoffmann, welcher eigentlich Architekt gewesen war, hatte 1903 die Wiener Werkstätten gegründet und mit seinen Designobjekten schnell Berühmtheit erlangt. Die Sitzgruppe stamm aus der Zeit um 1910 und wird mit einem Limitpreis von 2.800 € aufgerufen.
Aber auch ältere Möbelstücke können in der Frühjahrsauktion wieder den Besitzer wechseln. Ein Barockschrank aus massivem Kirschholz (H= 210 cm) kommt mit 5.000 € zum Aufruf.

Liebhabern von Schmuck und Kleinuhren wird auch diesesmal wieder ein interessantes Angebot präsentiert. Dazu zählt u.a. eine Herrenarmbanduhr der Marke "Eterna Kontiki". Die Uhr ist aus 750er Gelbgold gefertig und kommt mit einem Startpreis von 3.800 € unter den Hammer.
Ein Schmuckset, ebenfalls aus 750er Gelbgold, wird mit 11.500 € aufgerufen. Das Set besteht aus einem Clipanhänger, einer Halskette, einem Damenring und 2 Ohrsteckern und besticht durch seine Aquamarine, Topase und die zahlreichen Brillanten.

Ein besonders ausgefallenes Objekt aus der Rubrik Skulpturen, Figuren, Schnitzereien ist die Bronzeskulptur eines liegenden Frauenaktes von Bruno Bruni (geb. 1935). Mit einer Länge von 62 cm kann die Figur für den Limitpreis von 2.000 € erstanden werden.

Auf dem Versteigerungsprogramm steht darüber hinaus wieder ein breites Porzellansortiment mit 160 Positionen, darunter zahlreiche Objekte bekannter Marken wie Schwerter Meissen, Nymphenburg, KPM Berlin, Rosenthal und Herend.

Aber auch in den anderen Bereichen wie Grafik, Militaria oder Glas finden sich einige außergewöhnliche Stücke, welche bei Sammlern und Liebhabern auf großes Interesse stoßen dürften.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern in unserm Auktionskatalog.




Unsere nächsten Auktionstermine lauten wie folgt:


Sommer-Auktion 12.-14. Juli 2018
Besichtigung 2.7. - 11.7.2018

Herbst-Auktion 8.-10. November 2018
Besichtigung 29.10. - 7.11.2018








Ihr Team des Allgäuer Auktionshauses

 

Hinweis:

Einlieferungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Frühzeitige Einlieferungen erleichtern uns den organisatorischen Ablauf. Je früher Sie Ihre Objekte einliefern, umso intensiver können wir uns mit Ihren Schätzen befassen und eventuelle Interessenten frühzeitig motivieren bzw. Werbemaßnahmen einleiten.

Zum Katalog der aktuellen Auktion


Vorbesichtigung: 9.4.2018 bis 18.4.2018 täglich von 10-18 Uhr (auch am Sonntag). Besichtigung eingeschränkt auch an den Auktionstagen ab 10 Uhr möglich!

Aus der können Sie entnehmen, wann welche Artikelgruppen versteigert werden.


Highlights aus der Frühjahrs-Auktion:

1653 Bergmüller, Johann Georg, zugeschr., 1688 Türkheim - 1762 Augsburg
Öl/Lwd, doubl., 184 x 117 cm, " Szene aus dem Leben der Heiligen Monika, hier wohl mit Ihrem Sohn dem Heiligen Augustinus, der sie verlässt, um nach Rom aufzubrechen ", u.l. bez. "Ad Litteram", o.R, Lit.: Kühling, Thieme-Becker, Benezit, Müller-Singer, Saur, Nagler
7000,00*
[Mitbieten]
2002 Stuhlmüller, Karl, 1859 - 1930 München
Öl/Lwd, 14,5 x 32,5 cm, " Winterlicher Viehmarkt in Dachau ", u.r. sign., Ortsbez. "München", Lit.: Bötticher, Benezit, Bruckmann M, Busse, Saur, Dachauer Maler, van Wilder
2000,00*
1702 Eberle, Adolf, 1843 - 1914 München
Öl/Holz, 42,5 x 52 cm, " Jagdstube mit Jäger und Hunden ", u.r. sign., restaur., Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, Goldstein, van Wilder, Grahame
4800,00*
[Mitbieten]
1887 Nowak, Ernst, 1853 Troppau - 1919 Wien
Öl/Holz, 44,5 x 36,5 cm, " Interieur mit junger Mutter und drei jungen Burschen ", u.r. sign., restaur., laut Aussage des Einlieferers aus der Sammlung E. Sachs, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Busse, Saur, Fuchs, Artprice
3800,00*
[Mitbieten]
1728 Gebler, Otto (Friedrich Otto), 1838 Dresden - 1917 München
Öl/Holz, 21,5 x 29,5 cm, " Hirtin mit Schafherde an einem Weiher ", u.r. sign., dat. (18)87(?), rücks. Klebeetikett "Sammlung Ritter von Borscht", Lit.: Thieme-Becker, Benezit, Vollmer, Bruckmann M, Saur
3900,00*
[Mitbieten]
2035 Wenglein, Josef, 1845 München - 1919 Bad Tölz
Öl/Lwd, doubl., 108,5 x 156 cm, " Gewitterlandschaft mit Kühen an einem Gewässer ", u.l. sign., dat. 1877, im Himmel Druckstelle, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Busse, Saur, Goldstein, Dachauer Maler
3800,00*
[Mitbieten]
835 Vase "Muller Frères, Lunéville"
farbloses Glas, grüner Überfang, grün-gesprenkelt unterfangen, mehrfach geätzte Wandung mit strukturiertem Landschaftsdekor, Balusterform, H= 23 cm, sign., 1.H. 20. Jh.
350,00*
168 Leibl, Wilhelm, 1844 Köln - 1900 Würzburg
Radierung, 16 x 12 cm, " Lesende Frau ", handsign., i.d.Pl. sign. u.dat. 1874, Prägestempel, Lit.: Thieme-Becker, Bötticher, Benezit, Müller-Singer, Bruckmann M, Saur, van Wilder, Schurr/Cabanne
480,00*
[Mitbieten]
98 Rembrandt Harmensz. van Rijn, 1606 Leiden - 1669 Amsterdam
Radierung, Blatt 9,7 x 8,5 cm, " Bärtiger Mann mit Samtkappe ", i.d.Pl. sign., dat. 1637, links ca. 4,5 cm langer restaur. Einriss, oben rechts handschriftl. Nummer, Lit.: Thieme-Becker, Benezit, Müller-Singer, Saur, Wurzbach, Hofstede de Groot, Grahame
1800,00*
[Mitbieten]
2332 Portaluhr
Holz, teilw. vergoldet, 4 Alabastersäulen (teilw. leicht besch.), Rückseite verspiegelt, Bekrönung mit geschnitzten Tierfiguren, verglastes Emaillezifferblatt (berieben) bez. "Sebastian Kranz in München", arab. Ziffern, Schlüsselaufzug, 1/2-Stunden-Schlag auf Klangspirale, Pendel mit Fadenaufhängung, 50 x 26 x 13 cm, Anfang 19. Jh.
300,00*
2404 Klavier-Orchestrion
Mahagoni, teilw. ebonis., versch. integrierte Instrumente (u.a. Klavier, Trommeln, Becken...), pneumatische Tonsteuerung mit Papierrolle, elektrischer Antrieb, 207 x 128 x 66 cm, Anfang 20. Jh., restaur., Funktion nicht geprüft
2800,00*
2433 Sitzgruppe, 3 Teile "J. u. J. Kohn"
Hartholz, konische Beine, Sitzfläche u. gerundete Rückenlehne gepolstert, 1 Zweisitzer-Sofa 79 x 119 x 62 cm, 2 Armlehnensessel H= 77 cm, Modellnummer "W795", Entwurf Josef Hoffmann (Wiener Werkstätten), um 1910
2800,00*
[Mitbieten]
2389 Barockschrank
Kirschbaum massiv, 5 Quetschfüße, profil. Sockel, 2 geschw. Türen u. Seiten mit Kassettenfüllungen, abgeschr. Ecken, geschw., profil. Sims, 210 x 183 x 60 cm, 18. Jh., restaurierter Zustand
5000,00*
[Mitbieten]
1039 Rapier "Peter Munich"
Schmiedeeisen, Griff Holz mit Drahtumwicklung, L= 113 cm, um 1600
2000,00*
1043 Schießschlüssel
Schmiedeeisen, graviertes Dekor, Steinschlosszündung, L= 30 cm, wohl 17./18. Jh.
2000,00*
[Mitbieten]
2197 Büsten, 2 Stück - Petrus und Paulus
Holz, farbig gefasst, auf geschw. Sockeln, H= 28 cm, 18. Jh., Heiligenscheine sekundär, Petrus minim. besch.
400,00*
2254 Kniender Heiliger mit Jesuskind und Muttergottes
Holz, farbig gefasst (sekundär), teilw. vergoldet, im verglasten Schrein, 71,5 x 55 x 16 cm, 18. Jh., Maria u. Jesuskind leicht besch.
500,00*
2230 Hl. Johannes
Relieffigur, Holz, Reste von Fassung, H= 82,5 cm, wohl 16. Jh., besch.
500,00*
556 Herrenarmbanduhr "Eterna Kontiki"
Gehäuse u. Armband 750 GG, ca. 157 g total, dunkles Zifferblatt, große Sekunde, Datum bei der 3, Quarzwerk, No. 159, Gehäuse-Nr. 729-1505-68
3800,00*
[Mitbieten]
570 Schmuckset, 5 Teile
750 GG/WG, ca. 123 g total, Clipanhänger: 1 Aquamarin ca. 10,09 ct., zahlr. Brillanten ca. 2,42 ct., Halskette: L= ca. 46 cm, Damenring: 1 Aquamarin ca. 8,58 ct., zahlr. Brillanten ca. 1,68 ct., Größe 54, Ohrstecker-Paar: 2 Topase, 28 Brillanten
11500,00*
[Mitbieten]
2062 Bruni, Bruno, 1935 Gradara (Pesaro)
Bronzefigur, L= 62 cm, " Liegender Frauenakt ", sign., num. 12/30, Prägestempel "Venturi Arte", Lit.: PGM, im Hause
2000,00*
[Mitbieten]
2546 Savonnerie, Frankreich, 420 x 555 cm
um 1900, Wolle, pastellgrüner, unifarb. Fond, durchgemustert mit Lorbeerkranzmotiven, grüne Hauptbordüre mit Akanthusblattmotiven, leichte Gebrauchsspuren
3600,00*
[Mitbieten]
1385 Cucuel, Edward, 1875 San Francisco - 1951 Pasadena
Gouache, auf Karton, 35 x 40 cm, " Picknick im Park ", u.l. sign., R, Echtheitsbestätigung von Helmut Krause, Mörfelden-Walldorf, 13.8.2015, "... Ich werde diese Gouache in mein Werkverzeichnis aufnehmen.", Lit.: Thieme-Becker, Benezit, Müller-Singer, Vollmer, Dressler, Bruckmann M, Busse, Saur, van Wilder
3000,00*

* Die angegebenen Preise entsprechen jeweils dem Limitpreis des Artikels